.
Montessori Pädagogik    .   Integration    .   Christliches Profil   .    Elternarbeit  
.
.
.

Startseite

.
Startseite

Einrichtung

| Villa Kunterbunt

Aktuelle Termine

Der Träger

Kontakt

Impressum


 

Projekt VR Bank


 

Letzte Aktualisierung
19.09.2018

 

.
.

| VILLA KUNTERBUNT .
.

- Die Räumlichkeiten im Erdgeschoss

  

•     GRUPPENRAUM

 

Mit Montessori-Material, Traumhöhle, Puppenecke, Küchenzeile, Essbereich.


•    MALZIMMER

 

Für kreatives Arbeiten. 


•    BEWEGUNGSRAUM (Mehrzweckraum)

Zum freien Bewegen, Spielen, Bewegungsbaustelle um sich ausprobieren zu können.
 

•    GARDEROBENBEREICH

Mit einem festen Platz für jedes Kind, Infowand, Bildergalerie.


 
- Die Räumlichkeiten im Obergeschoss
 

•    KLEINKINDERBEREICH

   


•    BAUZIMMER

    


•    MEHRZWECKRAUM

•    RUHERAUM

•    BÜRO

•    MATERIALLAGER


 
 
- Außenanlage und Nutzgarten
 

  

  

    


 
 
- Unser Tagesablauf
 
Unser Tag hat eine zeitliche Struktur und wiederkehrende Rituale, wie z.B. Freispiel, Morgenkreis, gemeinsames Frühstücken und Mittagessen, Lernangebote, Zeit für Bewegung im Turnraum und im Garten. Der feste Tagesrhythmus gibt den Kindern Sicherheit und Orientierung. Der Tagesablauf ist aber auch offen gestaltet, damit dieser nach den individuellen Wünschen, Bedürfnissen und Interessen der Kinder in der Gruppe verändert werden kann.


  Morgenkreis

Alle Kinder brauchen das Gefühl der Geborgenheit und des Angenommenseins. Der Morgenkreis und die Begrüßung durch die Erzieherin gibt dem Kind das Gefühl: "Schön, dass ich da bin!" Dies ist wichtig zur emotionalen Entwicklung. Durch den Morgenkreis nehmen sich die Kinder wahr, jedes einzelne wird begrüßt. Es entsteht ein Gefühl der Gemeinschaft.
 

       

       


 

Gemeinsames Frühstück

Nach dem Morgenkreis findet das gemeinsame Frühstück statt. Die Glühwürmchenkinder gehen mit ihren Erzieherinnen nach oben in den Kleinkindbereich zum gemeinsamen Frühstück. Bei den Kindern in der Regelgruppe decken die zuständigen "Tischdienstkinder" die Tische mit Tellern ein und stellen die jahreszeitlich passende Dekoration auf die Tische.

Die Kinder holen ihre Tasche und hängen sie an ihren festen Platz. Anschließend holt jeder seine eigene Tasse und schenkt sich am Getränketisch ein. Wir achten auf gesunde, ausgewogene, abwechslungsreiche und vollwertige Ernährung.

Nach dem Frühstück räumt jeder seinen Platz wieder auf, den Teller in die Spülmaschine, die Tasche an die Garderobe und die Tasse auf den Getränketisch. Dort können die Kinder jederzeit trinken bzw. werden von uns regelmäßig zum Trinken motiviert.
 

       


 
 
Freiarbeitsphase

Freiarbeitsphase heißt, das Kind darf sich sein Spielmaterial, seinen Spielort, seine Spieldauer und seinen Spielpartner selbst auswählen. Im Freispiel haben die Kinder die Möglichkeit durch unsere vorbereitete Raumstruktur und die ausgewählten Materialien mit allen Sinnen zu lernen.

Spielen fördert die Kinder in allen Entwicklungsbereichen. Die Kinder erkunden ihre Umwelt, sie probieren sich selbst aus und lernen die Beschaffenheiten einzelner Materialien kennen.
 
Gemeinsames Mittagessen

Wir bieten ein warmes Mittagessen gegen Vorbestellung an, auch die Bestellung des Essens an einzelnen Tagen ist möglich. Zum Essen können die Kinder auch eine Brotzeit von zu Hause mitbringen. Durch feste Essenszeiten bekommen die Kinder einen Rhythmus. Diese Rituale im Tagesablauf geben den Kleinkindern Orientierung und Verlässlichkeit. Das gemeinsame Einnehmen der Mahlzeiten schafft eine schöne Atmosphäre, sowie ein Gemeinschaftsgefühl. Mahlzeiten können auch Momente der Ruhe und Entspannung sein.
 
 
                                          


 
 
Zeit für Bewegung und Rückzug

Bevor das Kind sprechen lernt, ist Bewegung eine seiner Sprachen. Die Kinder sind fast immer in Bewegung. Sie klettern, hüpfen und krabbeln gerne. Kinder haben ein ausgeprägtes, individuell strukturiertes Bewegungsbedürfnis, dessen Befriedigung ein Erfordernis des biologischen Wachstums ist und das die gesamte Entwicklung entscheidend beeinflusst.

Durch ausreichende Bewegung wird die Gesundheit und Vitalität gefördert: So wird Entwicklungsauffälligkeiten oder Entwicklungsverzögerungen in der Wahrnehmung sowie der Motorik des Kindes vorgebeugt. Durch Bewegung erfährt das Kind etwas über sich und über seine Umwelt. Durch vielfältige Bewegungserlebnisse werden Grob- und Feinmotorik entwickelt, die Körperbewegungen zunehmend koordinierter und Körperspannung aufgebaut.

Deshalb bieten wir den Kindern nach jedem Essen das Bewegen im Bewegungsraum an. Gleichzeitig brauchen die Kinder auch Zeit zur Erholung, zum Alleinsein und zum stillen Beobachten. Nach der Bewegungsphase geben wir den Kindern Zeit zum Ausruhen.
 
Materialarbeit

Die Kinder arbeiten einzeln oder in Kleingruppen mit unserem Montessorimaterial oder ähnlichem Entwicklungsmaterial. Die Kinder wählen ihre Arbeit frei, gemäß ihrer sensiblen Phasen. Wir stellen ihnen auch während dieser Zeit Materialien vor, von denen wir ausgehen, dass sie hilfreich für ihre Entwicklung und Förderung sind und geben ihnen Hilfestellung und bei Bedarf eine intensive Einzelförderung.
 

Zurück